Prävention und Bildung

„Ich vermute, dass wir nur sehen, was wir kennen.“ – Friedrich Nietzsche

Im Sinne dieses Zitats bedeutet Prävention für uns Tabus zu brechen, darüber zu reden, worüber sonst niemand redet, und damit Dinge sichtbar zu machen. Gute Prävention vermittelt Wissen und fördert die Verantwortungsübernahme der Erwachsenen. Wir möchten Kinder und Jugendliche miteinbeziehen, indem wir uns für ihre Rechte und ihren Schutz stark machen und sie ermutigen Fragen zu stellen und sich Hilfe zu holen.

Unsere Angebote

Wirksame Prävention gegen sexualisierte Gewalt braucht viele mutige, verantwortungsbewusste und neugierige Menschen. Durch unser Angebot versuchen wir möglichst viele Zielgruppen anzusprechen, zu sensibilisieren und weiterzubilden.

Unser Präventionsteam

Unser motiviertes Präventionsteam ist in ganz Oberösterreich für Sie da. Alle unsere Teammitglieder sind in der Grundausbildung Sozialarbieter*innen oder Sozialpädagog*innen und Sexualpädagog*innen mit vielen Zusatzqualifikationen.

Katja Koller, MA

Leitung Präventionsteam (sie | ihr)

Mag.a Julia Beier

(sie | ihr)

Roland Gebhartl, BA

(er | sein)

Magdalena Heinzl, MA

(sie | ihr)

Daniela Kloibhofer, BA

(sie | ihr)

Astrid Klotzner, BA

(sie | ihr)

Katharina Maierl, MA

(sie | ihr)

Christopher Nowotni

Christopher Nowotni, BA

(er)

Lisa Schmiedinger

(sie | ihr)

Vernetzungspartner

Vernetzung spielt in der Prävention und Aufarbeitung von Verdachtsfällen von sexualisierter Gewalt eine besondere Rolle. Niemand muss/soll Verdachtsfälle alleine aufarbeiten, aber alle sollten wissen, woher sie Hilfe bekommen. Regelmäßiger Austausch fördert zudem die Eigenreflexion, die Professionalität und verhindert blinde Flecken im Berufsalltag. Wir sind Teil folgender Vernetzungsplattformen

Plattform gegen Gewalt in der Familie des Bundeskanzleramtes

Die Plattform gegen die Gewalt in der Familie dient als Instrument zur Vernetzung von Hilfseinrichtungen, als österreichweites Forum für den Erfahrungsaustausch und als Beitrag zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit. Fachartikel rund um die Themen Gewalt und Prävention auf der Homepage.

Mehr Informationen unter www.gewaltinfo.at

Österreichisches Netzwerk zur Prävention von sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche

Das Netzwerk wurde 2018 gegründet und hat das Ziel, die österreichweite wissenschaftlich fundierte Präventionsarbeit von sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche zu vernetzen, zu stärken und deutlich sichtbar zu machen. Die Partner des Netzwerks beachten international anerkannte Kinderschutzstandards, die Kinderrechte der Vereinten Nationen und setzen sich an allen Stellen dafür ein, Kindern und Jugendlichen ein gewaltfreies Leben in Österreich zu ermöglichen.

https://praeventionsnetzwerk.at/

Plattform sexuelle Bildung

Die Plattform Sexuelle Bildung ist eine Vereinigung von Sexualpädagog*innen in Österreich. Der konfessionell und parteipolitisch ungebundene Verein setzt sich für die Etablierung, Weiterentwicklung und Förderung der Sexualpädagogik, sexueller Bildung und damit zusammenhängender Inhalte in Bildungsinstitutionen und pädagogischen Einrichtungen, in der Öffentlichkeit und in Wissenschaft und Forschung ein.

https://sexuellebildung.at/

100% Sport

100% SPORT ist das österreichische Zentrum für Genderkompetenz im Sport. Es wurde vom Sportministerium als autonomer Verein eingerichtet, um Geschlechtergerechtigkeit und Gender Mainstreaming im österreichischen Sport voranzutreiben.
Neben den anderen Aufgaben und Strategien gibt es die Arbeitsgruppe „Prävention sexualisierter Gewalt“, die sich mit Maßnahmen und Aktivitäten zur Verhinderung von sexualisierter Gewalt im Sport beschäftigt. 100% Sport dient dabei als wichtiger Ansprech- und Vernetzungspartner in der Arbeit mit Sportorganisationen. Ein Teil unseres Präventionsteams ist als Referent*innen für 100% Sport gelistet.

https://100prozent-sport.at/netzwerk/referentinnen/

Schutzkonzepte

Organisationen und Institutionen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten bzw. in denen sich Kinder aufhalten, sollten über ein umfassendes Kinderschutzkonzept verfügen. Immer mehr Organisationen gehen diesen Weg. Sie setzen sich mit möglichen Risiken auseinander und entwickeln Maßnahmen, diese Risiken zu minimieren bzw. gänzlich auszuschalten. Ein Kinderschutzkonzept ist ein besonderes Qualitätskriterium einer Organisation. Die Plattform Kinderschutzkonzepte unterstützt mit dieser Homepage Organisationen bei der Erarbeitung von Kinderschutzkonzepten durch kostenlose Tutorials, Fortbildungsangeboten und Trainer*innen, die eine besondere Expertise auf diesem Gebiet mitbringen. Ein Teil unseres Präventionsteams ist als Trainer*innen für Kinderschutzkonzepte gelistet.

https://www.schutzkonzepte.at/

Österreichische Liga für Kinder- und Jugendgesundheit

Die Österreichische Liga für Kinder- und Jugendgesundheit ist ein interdisziplinäres Netzwerk mit knapp 100 Mitgliedsorganisationen aus den Bereichen Gesundheitsversorgung, Kindeswohl und soziale Integration. Die Liga macht sich stark für die Anliegen und Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen, macht Mängel in der Versorgung zum Thema, bündelt Meinungen, erarbeitet Lösungsvorschläge und fordert gesellschaftliche und politische Verantwortung ein.

https://www.kinderjugendgesundheit.at

Kontaktformular

Wählen Sie bitte den passenden Betreff, damit wir ihre Anfrage so rasch wie möglich bearbeiten können.

Wenn Sie anonym bleiben wollen, können Sie die Möglichkeit nutzen, bei einem Freemail-Anbieter (z.B. www.gmail.com oder www.gmx.at) unter einem Pseudonym ein kostenloses E-mail-Konto einzurichten.

*Pflichtfelder

Notfallnummern

An wen kann ich mich im Notfall wenden?

Du kannst dich per Mail an office@pia-linz.at oder über unser Kontaktformular an uns wenden und wir melden uns so zeitnah wie möglich zurück. Wir bitten dich um Verständnis, dass es hierbei zu Verzögerungen kommen kann.

Für den Fall, dass du sofort Hilfe und Unterstützung benötigst, haben wir für dich hier die wichtigsten Notfallnummern, die rund um die Uhr erreichbar sind, gesammelt:

Krisenhilfe OÖ

0732 2177

Telefonische Beratung, Rat und Hilfe bei psychischen Krisen und traumatischen Ereignissen.
Zur Website der Krisenhilfe OÖ

Telefonseelsorge

142

Telefonische Lebens- und Krisenberatung, sowie Beratung per Mail und Chat möglich.
Zur Website der Telefonseelsorge

Frauenhelpline gegen Gewalt an Frauen

0800 222 555

Telefonische Erst- und Krisenberatung für Frauen*, Kinder und Jugendliche, die von Gewalt betroffen sind.
Zur Website der Frauenhelpline

Hilfe für Kinder, Jugendliche und besorgte Eltern

Du hast Fragen und weißt nicht, an wen du dich wenden sollst? Ein Erlebnis lässt dich nicht mehr los? Hier bekommst du rasch Hilfe und Unterstützung:

Rat auf Draht

147

Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern, jederzeit, anonym und kostenlos, per Telefon, online oder im Chat.
Zur Website Rat auf Draht

KIJA – Kinder- und Jugendanwaltschaft OÖ

0732 779 777

Einsatz für die Rechte von Kindern und Jugendlichen, Hilfe bei Problemen in der Schule, in der Familie oder bei Gewalt.
Zur Website der KIJA

Kinderschutzzentren OÖ Linz

0732 781 666

Beratungsstelle bei (Verdacht auf) körperlicher, seelischer und sexueller Gewalt, Vernachlässigung und Missbrauch an Kindern.
Zur Website der Kinderschutzzentren OÖ

UFO - Notschlafstelle für Jugendliche in Not

0732 714 058

Notschlafstelle für Jugendliche in Not, Aufnahme: 18:00-24:00 Uhr, Hauptstraße 60, 4040 Linz
E-Mail and ufo@soziale-initiative.at

Hilfe bei Verdachtsfällen

Du bist für Kinder und Jugendliche im Kindergarten, der Schule oder in der Freizeit verantwortlich und hast den Verdacht auf (sexualisierte) Gewalt? Bitte nimm Kontakt mit folgenden Stellen auf:

Kinder- und Jugendhilfe des Magistrats Linz

0732 7070 2830

Bei Sorgen um ein Kind und zur Abwicklung einer Gefährdungsmeldung, aber auch Hilfe für Eltern und Familien.
Zur Website der Kinder- und Jugendhilfe

Kinderschutzzentren OÖ Linz

0732 781 666

Beratungsstelle bei (Verdacht auf) körperlicher, seelischer und sexueller Gewalt, Vernachlässigung und Missbrauch an Kindern.
Zur Website der Kinderschutzzentren OÖ